Virtual Desktop: Vereinfachtes Desktop-Management für mobile Mitarbeiter

VMWareHorizon
Eines der aktuellen Themen in der IT ist die Bereitstellung virtueller Desktops als Arbeitsplatzumgebung. Diese werden über eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bereitgestellt und bieten gegenüber klassischen PC-Arbeitsplätzen einige Vorteile. Unter anderem helfen Virtual Desktops Unternehmen, die Flexibilität und Produktivität der Mitarbeiter zu erhöhen. Endanwender müssen im mobilen Arbeitsalltag auf zahlreiche Dienste, Geschäftsdaten, Anwendungen und Dateien zugreifen können, und zwar unabhängig von Ort und verwendetem Gerät.

Virtuelle Desktops sind zukunftsträchtig, da sie weniger schwerfällig als separate Hardware sind und ermöglichen es den Nutzern, immer und überall auf die gewünschten Ressourcen zugreifen zu können. Mitarbeiter sind damit nicht mehr an einen physischen Rechner im Büro gebunden, sondern greifen auf virtuellen Maschinen im Rechenzentrum zu. Sie können den Virtual Desktop überall hin mitnehmen, auf dem Smartphone, einem Tablet oder Laptop auf Basis verschiedener Betriebssysteme wie Windows, MacOS, Linux oder mobil mit iOS oder Android. Mitarbeiter profitieren somit von großer Mobilität und Nutzerfreundlichkeit der virtuellen Arbeitsumgebung. Im Gegensatz zu Terminal-Servern, bei denen sich die User den Zugriff auf Applikationen mit anderen Benutzern teilen müssen, bilden virtuelle Desktops den Benutzer-Desktop unabhängig ab, inklusive aller Anwendungen und persönlicher Einstellungen.

Die virtuelle Systemumgebung wird in der Cloud ausgeführt und erleichtert das Aktualisieren und die Installation von Software, Treibern und Anwendungen, die für alle Nutzer gleichzeitig durchgeführt werden können. Somit werden IT-Kosten und viel Zeit einsparen. Virtual Desktops, die über eine Cloud bereitgestellt werden, sind hochverfügbare, zentrale Services, die Unternehmen eine verbesserte Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Agilität beim Zugriff auf Daten bescheren. Eine Virtual Desktop Infrastructure kann beispielsweise mit VMWare Horizon aufgebaut werden.

geposted: 21. Januar 2014 | aktualisiert: 21. Januar 2014 | Autor: Marcus Hottenrott
Kategorie(n): Virtualisierung

Weitere themennahe Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.